Wie können wir unsere Lebensmittelabfälle reduzieren?

Müssen Sie auch oft am Ende der Woche abgelaufene Lebensmittel wegwerfen? Es ist nicht immer einfach, die passenden Quantitäten einzukaufen.

Wenn Sie sich bewusst geworden sind, dass Sie zu viele Lebensmittel wegwerfen, und dies gerne ändern möchten, haben Sie bereits den ersten Schritt im Kampf gegen die Lebensmittelverschwendung genommen. Der zweite Schritt besteht darin, darüber nachzudenken, wie Sie Ihre Haushaltsabfälle wirklich reduzieren können. Sie werden sehen, es ist gar nicht so schwierig! Sie müssen lediglich ein paar Gewohnheiten ändern. Sie werden es bestimmt schaffen!

Entdecken Sie unsere Tipps und werden Sie gleichzeitig Recycling-Profi:

  1. Menüplan für die ganze Woche erstellen

Anstatt sich jeden Tag zu überlegen, was man kochen könnte, sparen Sie viel Zeit, wenn Sie einen Menüplan für die ganze Woche zu erstellen. Zudem werden Sie die Quantitäten besser im Griff haben und weniger Esswaren verschwenden. Sie wissen genau, was und wie viel davon Sie kaufen müssen.

  1. Einkaufsliste erstellen

Nachdem Sie den Menüplan für die ganze Woche zusammengestellt haben, erstellen Sie Ihre Einkaufsliste mit den bereits berechneten Quantitäten. Haben Sie Ihre Liste im Supermarkt immer in der Hand, um sich nicht von unnötigen Aktionen oder attraktiven Produkte verführen zu lassen.

  1. Nie mit leerem Bauch Einkaufen gehen

Wenn Sie schon einmal hungrig Ihre Einkäufe erledigt haben, war Ihr Warenkorb bestimmt mit ganz vielen Leckereien gefüllt, die Sie gar nicht kaufen wollten und nichts mit dem Menüplan zu tun hatten. Um der Lebensmittelverschwendung vorzubeugen, gehen Sie am besten nie hungrig einkaufen.

  1. Notwendige Mengen kaufen

Vermeiden Sie, vorverpackte Lebensmittel zu kaufen, da diese nicht auf Ihre Quantitäten abgestimmt sind. Kaufen Sie Produkte per Stück, damit Sie nur so viele kaufen, wie Sie brauchen. Dies erlaubt Ihnen gleichzeitig Ihre Abfälle zu reduzieren, weil Sie viel weniger Verpackungen haben werden.

  1. Verfallsdatum beachten

Achten Sie auf Verfallsdaten, d.h. wählen Sie ein Datum, das Ihrem Menüplan entspricht. Manchmal kaufen wir Produkte, ohne aufs Datum zu achten. Diese landen oft im Müll, da sie am selben Tag konsumiert werden müssen. Normalerweise können Sie das Produkt nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums ohne Gefahr für die Gesundheit verbrauchen, wenn es mit „Mindestens haltbar bis“ gekennzeichnet ist. „Verwendbar bis“ bedeutet, dass ein Verzehr nach diesem Datum ein Gesundheitsrisiko darstellen kann. Halten Sie sich immer ans Verfallsdatum von Frischprodukten.

  1. Kühlkette respektieren

Legen Sie beim Einkaufen Ihre Frischprodukte im letzten Moment in Ihren Einkaufswagen. Verwenden Sie beim Einpacken an der Kasse, wenn möglich eine Isoliertasche und achten Sie darauf, dass alle Frischprodukte in derselben Tasche verstaut sind.

  1. Kühlschrank richtig einräumen

Dieser Punkt mag überflüssig erscheinen, aber ein richtig eingeräumter Kühlschrank trägt ebenfalls zur Bekämpfung der Lebensmittelverschwendung bei. Gruppieren Sie Produkte nach Art zusammen, platzieren Sie Frischprodukte in der entsprechenden Kühlzone und stellen Sie Produkte, die schnell verbraucht werden müssen, nach vorne. Die Kühlschranktemperatur sollte 4°C anzeigen, auch wenn sie in den kalten Zonen etwas unter 4°C liegt.

  1. Öffnungsdatum beachten

Es ist sehr schwierig sich daran zu erinnern, wann wir ein Produkt geöffnet haben. Schreiben Sie das Öffnungsdatum aufs Produkt. Wenn Sie bequem ablesen können, wann Sie es geöffnet haben, wissen Sie sofort, ob es noch gut ist.

  1. Korrekte Mengen vorbereiten

Wenn Freunde zu Besuch kommen, weiss man oft nicht genau, wie viel man kochen soll. Sie können sich an diese Tabelle halten, die Ihnen die Mengen pro Person angibt.

Teigwaren40 bis 50g als Nebenspeise oder 80 bis 100g als Hauptspeise
Reis60 bis 70g Reis, was einem ½ Glas entspricht
Griess, Bulgur, Weizen, Polenta60g
Kartoffeln2 (ca. 240g)
Rohkost80 bis 100g
Gemüse250 bis 300g
Trockengemüse80g
Eier1 bis 2 Eier
Fisch130 bis 170g
Fleisch150g
Käse30g

Mischen Sie nie den ganzen Salat mit der Sauce, damit der Rest im Kühlschrank aufbewahrt werden kann.

  1. Reste richtig aufbewahren
  • Stellen Sie sicher, dass Sie Reste in sauberen, luftdichten Behältern aufbewahren und sie so schnell wie möglich in den Kühlschrank stellen.
  • Frieren Sie aufgetaute Lebensmittel nicht wieder ein.
  • Wärmen Sie Speisereste nicht mehr als einmal auf.
  1. Recycling

Um Ihren Hausmüll zu reduzieren, wählen Sie Produkte mit so wenig Verpackung wie möglich. Stellen Sie mehrere Sortierbehälter bereit, damit die verschiedenen Materialien leicht getrennt und recycelt werden können.

Wir empfehlen, dass Sie 4 bis 5 Sortierbehälter aufstellen:

  • PET-Flaschen und andere wiederverwertbare Kunststoffe
  • Glas
  • Papier und Karton
  • Dosen und sonstige Metallbehälter
  • Batterien, Glühbirnen, Elektrogeräte

Vergessen Sie nicht, den Inhalt Ihrer Recycling-Behälter regelmässig zur Mülldeponie zu bringen, damit diese nicht überquellen. Wenn möglich draussen lagern.

Vielen Dank für Ihr Engagement im Kampf gegen die Lebensmittelverschwendung!